BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Schulprogramm

1. Welche Schüler besuchen die Schule mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt „Lernen“?

Die Johann- Heinrich- Pestalozzi- Schule besuchen Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischen Förderbedarf im Förderschwerpunkt „Lernen“.

 

Die Schule unterstützt und begleitet die Schülerinnen und Schüler durch individuelle Hilfen, um ihnen ein möglichst hohes Maß an schulischer und beruflicher Eingliederung, gesellschaftlicher Teilhabe und selbstständiger Lebensgestaltung zu ermöglcihen. (vgl. 1; Abschn. 1 §1 (2))

 

Einige Schülerinnen und Schüler verfügen außerdem sekundär über den Förderschwerpunkt  „emotionale und soziale Entwicklung“, „Sprache“, „Hören“, „Sehen“ und „körperliche und motorische Entwicklung“.

 

Die Schule mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt  „Lernen“ umfasst die Jahrgangsstufen 1 - 10.

 

Entwicklung der Schülerzahlen
Jahrgang 2014/15 2015/16 2016/17 2017/18 2018/19 2019/20 2020/21
1 0 0 0 0 0 0 0
2 0 5 0 2 0 2 0
3 3 5 13 8 9 7 5
4 7 9 8 16 9 12 9
5 12 11 14 16 20 2 12
6 12 13 15 14 18 22 12

7

24 14 13 19 15 20 22
8 21 26 16 12 18 20 21
9 20 24 23 16 13 19 23
10 17 20 22 23 14 11 18
Summe 116 127 124 126 116 125 122

2. Nach welchen Rahmlehrplänen wird unterrichtet?

Die Schülerinnen und Schüler werden in den Klassen 3 -10 nach dem Rahmenlerhplan des Landes Brandenburg/ Bildungsgang  „Lernen“ unterrichtet.

 

Am Ende der Jahrgangsstufe 10 erwirbt einen der Berufsbildungsreife entsprechenden Abschluss gemäß § 17 Abs. 2 des BgbSchulG, wer spätestens in der Jahrgangsstufe 10 entsprechend den Rahmlehrplänen der Sekundarstufe I unterrichtet wurde und

  1. in jedem Fach mindestens ausreichende Leistungen hat
  2. bei ansonsten ausreichenden Leistungen höchstens eine mangelhafte Leistung aufweist oder
  3. bei ansonsten mindestens ausreichenden Leistungen höchstens zwei mangelhafte Leistungen aufweist und diese durch jeweils eine mindestens befriedigende Leistung in einem anderen Fach ausgleichen kann. Dabei müssen in einem der Fächer Deutsch und Mathematik mindestens ausreichende Leistungen erreicht werden. Der Ausgleich für nicht mindestens ausreichende Leistungen in den Fächern Deutsch oder Mathematik muss durch mindestens befriedigende Leistungen in einem Fach des Lernbereiches Allgemeine Grundlagen oder Lebenswelt- und Berufsorientierung erfolgen. (1; § 17 Abs. 4)

 

Abschlüsse:

Klasse 1-10

Rahmenlehrplan der

Schule mit dem sonderpädagogischen

Förderschwerpunkt „Lernen"

 

Abschluss der
Schule mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt „Lernen"

Klasse 1 - 9

Rahmenlehrplan der

Schule mit dem sonderpädagogischen

Förderschwerpunkt „Lernen"

Klasse 10

orientiert am Rahmenlehrplan

der Klasse 9 der Sekundarstufe I

 

ein der Berufsbildungsreife
entsprechender Abschluss

3. Äußere Bedingungen

Die Schule befindet sich in einem Gebäude, das im Jahr 1871 errichtet wurde. Das Hauptgebäude wurde vollständig saniert, ausgenommen das Dachgeschoss.

1. Bauabschnitt 1998/ 99:

Sanierung der rechten Haushälfte

2. Bauabschnitt 2000/ 01:

Sanierung der linken Haushälfte

3. Bauabschnitt 2001:

Gestaltung des Schulhofes

4. Bauabschnitt 2008-2009:

Sanierung der Turnhalle

5. Bauabschnitt 2010:

Sanierung des Dachbodens

6. April 2016:

Gestaltung des Spielplatzes

 

Entstanden sind u. a. moderne Fachunterrichtsräume für Chemie/ Physik, Biologie, Informatik, Hauswirtschaft und Keramik.

Wir verfügen über eine Turnhalle und einen modernen Spielplatz, den wir gemeinsam mit der Nachbarschule nutzen.

 

Die Fachräume für W- A- T und zwei Räume für die Schülerfirmen befinden sich in einem Seitengebäude.

 

Im Schuljahr 2020/21 werden an unserer Schule 11 Klassen unterrichtet.


Spielplatz
4. Personal

Unserer Schule sind derzeit 25 Lehrerinnen und Lehrer zugeordnet. davon unterrichten 6 Kolleginnen und Kollegen in der Schule der Klinik für Kinder- und Jugendpsychatrie und - psychotherapie (KJPP).

 

16 Lehrerinnen und Lehrer verfügen über eine Ausbildung in einer bzw. zwei sonderpädagogischen Fachrichtungen:

  • Lernbehindertenpädagogik
  • Verhaltensgestörtenpädagogik
  • Sprachbehindertenpädagogik
  • Geistigbehindertenpädagogik

Sonstiges pädagogisches Personal:

  • Schulsozialarbeiterin

Technisches Personal:

  • Schulsacharbeiterin
  • Hausmeister

Einige Schüler der Klassen 3 - 6 besuchen den Hort, der sich auf unserem Schulgelände befindet.


5. Wochenstundentafel
Jahrgangsstufe 2 3 4 5 6
Deutsch 7 5 5 5 5
Sachunterricht   3 4    
Mathematik 4 4 4 4 4
Sport 3 3 3 3 3

LB Naturwissenschaften

(Biologie, Physik, Chemie)

      3 3

LB Gesellschaftswissenschaften

(Erdkunde, Geschichte, politische Bildung)

      3 3
Wirtschaft- Arbeit- Technik       2 2

Musik / Kunst / Textiles Gestalten

3 3 3 2 2
Sonderpäd. Maßn.

2 De

1 Ma

2 De

1 Ma

2 De

1 Ma

2 De

1 Ma

2 De

1 Ma

Schwerpunktgest. 1 Ku 1 Sa 1 Sa 1 Te 1 Ph
Lebensgestaltung- Ethik- Reliogionskunde       1 1
Summe 21 23 24 29 29

Fächer/ Lernbereiche

7

8

9

10

Allgemeiner Lernbereich

Deutsch

Mathematik

Englisch

 

5

5

2

 

5

5

2

 

5

5

2

 

5

5

2

Musik/ Bildende Kunst

2

2

2

2

Sport

3

3

3

3

Lebenswelt- u. berufsorientierter LB

Naturwissenschaften

Gesellschaftswissenschaften

Wirtschaft-Arbeit-Technik

 

-      Praxislernen

-      Hauswirtschaft

-      Schülerfirmen

-      Informatik

 

3

3

 

 

3

3

 

1

 

3

3

 

 

3

3

 

1

 

3

3

 

 

 

 

6

1

 

3

3

 

 

 

 

6

1

Lebensgestaltung-Ethik- Religionskunde

2

2

2

2

Fremdsprachenunterricht

gemäß § 15 Abs. 4

2

2

2

2

Gesamt

32

32

31

31