BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Hygieneplan

Hygieneplan

                                   Ergänzung (SARS-CoV-2/COVID-19)               Stand 09.08..2021

Was

Wann

Meldepflicht

- §8 und § 36 Infektionsschutzgesetz

- Information des Staatlichen Schulamtes

Persönliche Hygiene

- bei typischen Krankheitsanzeichen wie trockener Husten, Fieber,

  Atembeschwerden, zeitweiser Verlust von Geschmacks- und

  Geruchssinn, Halsschmerzen darf die betroffene Person die

  Schule nicht betreten ( tgl. Einlasskontrolle)

- tgl. Handdesinfektion am Hauseingang

- regelmäßiges Waschen der Hände nach Naseputzen, nach dem

  Toilettengang und vor dem Essen

- Beachten der Husten- und Niesetikette

Schulhaus

- Im gesamten Innenbereich besteht die Pflicht zum

  Tragen einer medizinischen Maske.

Testung

- alle Schülerinnen und Schüler, sowie alle in der Schule Tätigen

  dürfen das Schulgelände nur mit einem negativen Schnelltest

  betreten. Ausnahme: geimpfte und genesene Personen

Unterrichtsräume

- regelmäßiges Stoßlüften (alle 20min für 3-10min)

- Während des Stoßlüftens besteht keine Maskenpflicht.

Musikunterricht

- das Singen und das Spielen von Blasinstrumenten sind bei einem

  Mindestabstand von 2,00m erlaubt.

Computerraum

- Tastatur und Maus nach jeder Benutzung reinigen

Pausen/Wegführung

- Kennzeichnung des Treppenhauses zur Wegführung

- besondere Aufmerksamkeit der Aufsicht bzgl. Verlassen des

  Schulhofes in den Pausen, körperlicher Auseinandersetzungen,

  besondere Beobachtung „toter“ Winkel

Lehrerzimmer/ Büros

- Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln

- Aufenthalt von max. 6 Kollegen

- es besteht Maskenpflicht

- Führen einer Besucherliste

Schulspeisung

- Besteckübergabe durch Küchenpersonal

- Ausgabe mit Mundschutz und Handschuhen

- Tablettsystem

Sanitäre Anlagen

- alle benutzten Unterrichtsräume sind mit Waschbecken und

  Seifenspender ausgestattet

Reinigung

- tägliche Flächendesinfektion der Böden, Tische, Stühle,

  Türklinken, Handläufe und sanitärer Anlagen 

Risikogruppen

- siehe Rundschreiben 16/20 des MBJS vom 30.07.20

- Risikogruppen betreten das Schulhaus nicht, Kommunikation

  über soziale Netzwerke und Briefkasten

Elternkontakte

- per Telekommunikation, digitale Medien, nach Termin mit

  Abstandsregelung und Maske sowie Negativtestung

Erste Hilfe

- muss im Notfall geleistet werden

- Verwendung von Einweghandschuhen und Nasen- und Mund-

  schutz bei der Versorgung von Wunden

Brandschutz

- Personenrettung hat Vorrang vor Infektionsschutzmaßnahmen

Unterweisung/ Unterrichtung

- das Personal, die Schülerinnen und Schüler sowie die  

   Erziehungsberechtigten werden über die Hygienemaßnahmen

   und zum hygienischen Verhalten am Arbeitsplatz Schule

   unterrichtet

RKI und Gesundheitsamt

- Beachtung der Hygienehinweise